file000119075413„Hean´s i hob mir  gro´d a Auto kauft und möcht´s bitte gleich Morgen anmelden.“ Dieser Satz, meist nach 19h am Telefon vernommen, jagt selbst dem abgeklärtesten Versicherungsmann kalte Schauer über den Rücken. Ist der Anrufer dann auch noch einer jener „Spezialisten“, welche stets ein besonders gutes Händchen beim Autokauf beweisen, kramt man selbst als Nichtraucher nach einem Packer  Sargnägel seiner Wahl.

Neugierig geworden? Also dann, los geht´s.

Am besten Sie kaufen Ihr Traumauto nach Einbruch der Dunkelheit, wundern sich bitte nicht, dass sämtliche Hinweise und Vermerke auf die letzten Vorbesitzer fehlen, das Pickerl Gutachten (§57a) irgendwie kopiert aussieht und der Verkäufer besonders freundlich lächelt.

Das garantiert Ihrem Versicherungsheini nämlich mindestens, 2 Stunden Aufenthalt in der Zulassungsstelle seines Vertrauens. Er übt sich dabei nicht bloss in Geduld und bekommt Becherweise Kaffee serviert. NEIN, er lernt überdies die freundlichen Beamten der nächsten Polizeidienststelle persönlich kennen und bekommt somit Einblick in einen ihm zuvor gänzlich unbekannten Beruf.

Besondere Meriten im Bereich Autoversicherungskatastrophen erwarb sich aber ein besonders liebenswerter Freund und Kunde von mir.

Nennen wir Ihn der Einfachheit halber D. Katastrofsky.

Unvergessen sein Anruf eines Freitag Nachmittags. 16.45h, die ganze Familie saß schon im Wohnmobil, als ihm siedend heiss einfiel, „Mist, die grüne Karte fehlt“. mein besonderer Dank gebührt noch heute den Mitarbeitern der Wiener Städtischen in 1030 Wien, die dieses Wunder noch möglich gemacht haben. Um 17.00h war die Familie schon auf der Autobahn in Richtung Urlaub unterwegs.

Bei einer anderen Gelegenheit vergass er bis knapp vor der Abreise auf sein Visum. Da sprang ihm dann aber seine Frau rettend bei. Wohin sie ihm danach allerdings sonst noch sprang, darüber wurde gnädiger Weise der Mantel des Schweigens gebreitet.

Oder, als er einmal sein Auto verkaufte und der Einfachheit halber auch gleich die Kennzeichen mitgab. Wäre der Käufer kein grundehrlicher Mensch gewesen, hätte dies böse, weil teuer enden können. Haftet doch der Zulassungsbesitzer für alle Vergehen die mit dem Auto begangen werden.

Seit jenem Abend klebt auf der Dokumenten Mappe auf mein Geheiss folgendes Post it. „VOR AN-, UM- UND ABMELDUNGEN, KAUF ODER VERKAUF SASCHA ANRUFEN“ Seine Frau war so lieb und klebte es für mich drauf. Ich vergewissere mich einmal im Jahr, ob der Zettel noch oben klebt.

Auch der Import von Autos nebst deren Umbau zu Wohnmobilen gehört zu jenen Hobbys, an denen man sich als Versicherungsmensch äusserst gern beteiligt. Um es spannend zu gestalten, bestehe aber ich mittlerweile darauf, dass nur KFZ´s importiert werden die NOVA frei sind, durch den Umbau in Österreich jedoch NOVA pflichtig werden und fordere, dass man mich unbedingt bereits VOR entrichten jener NOVA anmelden schickt.

Alles andere hat schlichtweg keinen Unterhaltungswert mehr ;-)

Kurz und Gut. Sein Sie lieb zu Ihrem Versicherungsheini und halten Sie am Anmeldetag, nebst einer Tasse Kaffe, nachfolgende Dokumente bereit.

. Kaufvertrag

. Pickerl Gutachten (bei älteren Fahrzeugen)

. Vollmacht

. Benutzungsüberlassungserklärung (Leasing)

. Anmeldegebühr

. Typenschein (bei Gebrauchtfahrzeugen muss der letzte Zulassungsschein hineingeheftet sein.)

. Nova Bestätigung (bei Eigenimporten)

Lassen Sie sich beim Gebrauchtwagenkauf vom Verkäufer stets einen Ausweis zeigen. Sie schützen sich so vor unangenehmen Überraschungen!

Man wird es Ihnen danken;)

Sascha Datler

 

 

 

 

2 Kommentare
  1. Thomas
    Thomas sagte:

    Vielen Dank für diesen hilfreichen Guide zur Autoversicherung. Ich bin am Überlegen bald meine Autoversicherung zu wechseln und dann eine Kombinationsversicherung zu nehmen – eine KFZ und gleichzeitig Parkschaden Versicherung. Da werde ich auf Ihre Checkliste der Dokumente auf jeden Fall noch einmal zurück kommen ;-)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.