Das erste Auto, oder auch willkommen im Bonusstufen Wahnsinn

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA„Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung“ (Wilhelm II.)

 

Da freut man sich riesig auf´s erste eigene Auto und dann erklären einem die Spassbremsen von der Versicherung, dass das Traumauto prämientechnisch zum Alptraumauto wird, nur weil man in der Bonusstufe 9 beginnt. Was zum Geier soll das?

Ausserdem sind junge Lenker unter 23, bei vielen Anbietern ähnlich beliebt wie Fusspilz 😕

Nun ja, auch wenn´s schwer zu schlucken ist, es ist nunmal so. Das muss einem zwar nicht gefallen, akzeptieren muss man´s aber leider trotzdem. Ausser man hört auf seinen „Versicherungsheini“ aka Versicherungsmakler, dann wird´s meist doch etwas günstiger 😉

  • fragen Sie Oma und Opa wie lange sie noch planen Auto zu fahren. Oftmals wird auf diesem Wege eine Bonusstufe frei.
  • oft macht es Sinn, wenn das erste Auto formell auf die Eltern angemeldet wird. (Zweitwagen Nachlässe und andere Rabatte) Bleibt man unfallfrei, kann der Bonus später übernommen werden.

Bei Lenkern Mitte 20ig, Anfang 30ig, welche bis dato mit Firmenwägen oder dem Auto der Eltern fuhren, gelten quasi erweiterte Spielregeln.

  • Nutzen Sie Ihre Einkaufsmacht. Ab Ende 20ig hat man schon etliche Risiken, die ein Versicherungsunternehmen sehr gerne versichern würde.
  • Interne Bonuseinstufungen sind dann keine Seltenheit.
  • Durch geschicktes Verhandeln können Sie bis zu 50% der Prämie sparen.

Bedenken Sie bitte auch, dass die Versicherungsprämien und die Steuerbelastung bei zunehmender PS Anzahl steigt. Im finanziellen Zweifelsfall ist daher weniger oft mehr.

Und plaudern Sie bitte rechtzeitig mit Ihrem Versicherungsmakler. Anrufe am Freitag um 15.30h, man brauche jetzt gleich und sofort ein günstiges Angebot, weil man schon mit den Papieren vor der Zulassungsstelle steht, sorgen zwar für Erheiterung führen aber im allgemeinen eher nicht zum gewünschten Ergebnis. Bonus Malus Verhandlungen mit Versicherern ziehen sich meist über Tage.

In dem Sinne, gute Fahrt!

Sascha Datler

 

 

 

Speak Your Mind

*